Willkommen beim Studiengang
Master in Controlling (MBA)

Studieninhalte

Die Studieninhalte verteilen sich auf vier Semester. Dabei beinhalten die einzelnen Semester folgende Veranstaltungen:

Studieninhalte

Die Studieninhalte verteilen sich auf vier Semester. Dabei beinhalten die einzelnen Semester folgende Veranstaltungen:

Überblick der Lerninhalte des Studiums MBA Controlling.

Modul – Grundlagen

  • Controlling I
  • Finanzmanagement
  • Externe Unternehmensrechnung I
  • Seminararbeit Grundlagen

 

Detaillierte Modulbeschreibung: Modul – Grundlagen

Modul – Unternehmenssteuerung

  • Controlling II
  • Unternehmensbewertung und wertorientierte Steuerung
  • Externe Unternehmensrechnung II
  • Seminararbeit Unternehmenssteuerung

 

Detaillierte Modulbeschreibung: Modul – Unternehmenssteuerung

Modul – Datenanalyse

  • Controlling III
  • Datenanalyse

 

Detaillierte Modulbeschreibung: Modul – Datenanalyse

 

Modul – Datenbanken und Prozesse

  • Datenbanken im Unternehmen
  • Prozessanalyse und Reengineering
  • Seminararbeit Vertiefung

 

Detaillierte Modulbeschreibung: Modul – Datenbanken und Prozesse

Masterarbeit

  • Bearbeitung einer wissenschaftlichen Fragestellung mit Praxisbezug
  • Betreuung durch die/den für das Themengebiet zuständige/n ProfessorIn

Informationen zur Masterarbeit

Prüfung und Abschluss

Prüfungen finden je nach Fach und Inhalt schriftlich oder mündlich statt. Der MBA Controlling schließt ab mit der Erstellung der Masterarbeit im vierten Semester. Mit der Arbeit greifen Sie ein praxisrelevantes Thema auf und lösen dies mit wissenschaftlichen Methoden unter Betreuung durch eine/n ProfessorIn des Dozententeams. Die Arbeit dauert sechs Monate.

Beispiele für behandelte, praxisnahe Themen der Masterarbeit

  • Bewertung und Auswahl von Industrie 4.0 Projekten – Herausforderungen und Chancen für das Controlling

  • Methoden zur Bewertung der Wirtschaftlichkeit von Entwicklungsprojekten hybrider und digitaler Produkte

  • Post Merger Integration im Mittelstand

  • Die Europäische Aktiengesellschaft (SE) – Eine Rechtsformalternative für den Mittelstand?

  • Corporate Governance in Südkorea

  • Der Einfluss von Preismanagement und Sortimentspolitik auf den Rohertrag

  • Der Konglomeratsabschlag am Beispiel der Continental AG

  • Produktionscontrolling eines Modulbauunternehmens

  • Konzeptionelle und empirische Analyse zur Klimaberichterstattung